NEUES BAUPROJEKT: Güterwagen Omm 55 (1)

Jetzt wird gefrokelt...

Bauabschnitt 1 hat begonnen...

Der erste Teil des Gütenwagenumbaus besteht aus dem Zerlegen der Einzelteile, um ein freiliegendes Rocofahrwerk zu erhalten. Hieran wird die Kupplungskinematik inkl. NEM-Schacht komplett entfernt. Ziel dieses Umbaus ist es, ein H0fine tauglicher Wagen zu erhalten, welcher durch feine Details dem Original näher kommen wird. Dennoch soll der Einsatz auf unserer Modulmodelleisenbahnanlage (Tuttlinger System) und besonders auf unserem funktionierenden Ablaufberg gewährleistet werden. Welches eine weitere Anpassung nötigt macht. Dazu aber später.

Die ersten Schritte nach dem zerlegen der Spritzteile, liegt auf dem entfernen der NEM-Kupplung.

Fortsetzung folgt...     

von Sebastian F.

[zurück zur Übersicht]