Jahreshauptversammlung 2020

Der "alte" Vorstand ist auch der "neue" Vorstand

Bei der diesjährigen Hauptversammlung der Eisenbahnfreunde Tuttlingen konnte Vorsotzender Robert Dolata 30 Mitglieder begrüßen. Rückblickend auf 2019 ließ er die einzelnen Ereignisse Revue passieren. Im Besonderen wurde die Umgestaltung am Clubheim von ihm angesprochen. Für 2020 ist vorgesehen einen Wasser- und neuen Stromanschluss zu installieren. Dem Anbau eines Lagerraumes steht die Gemeinde Wurmlingen positiv gegenüber.

Schriftführer Uwe Startmann unterlegt die Ausführungen noch im Einzelnen. Ferner konnte er berichten, dass der Verein 52 Mitglieder hat. Zur Jugendgruppe erläutert Sebastian Fritz, diese besteht aus 6 jungen Erwachsenen und 2 unter 18 Jahren. Drei weitere Anfragen von Jugendlichen liegen vor. Vom Kassenwart Michael Kempe wurde sehr ausführlich die Kassenlage erläutert. Mit einem leichtern Minus, bedingt durch die Baumaßnahmen, schloss das Jahr 2019 ab. Die Kassenprüfer Mertens und Elsässer konnten uneingeschränkt die Entlasstung durch die Mitglieder empfehlen. Die von Roland Seeburger geleitete Entlastung der Vorstandsschaft ergab 23 Jastimmen bei sieben Enthaltungen.

Daran anschließend konnte unmittelbar zur Neuwahl des Vorstandes übergegangen werden, diese stellten sich alle zur Wiederwahl. Die Anwesenden waren dafür, in diesem Falle, per Handzeichen zu wählen, Ergebnis, 26x ja bei 4 Enthaltungen, so dass die alte Vorstandsschaft die Neue für die nächsten 2 Jahre ist. Als Kassenprüfer wurden ernannt, Siegfried Merterns und Ewald Elsässer.

Maya Haring bedankte sich im Namen der Vereinsmitglieder beim Vorsitzenden Robert Dolata für die zum Wohle des Vereins geleistete Arbeit. Rouven Kreibisch dankte allen im Vereindafür dass man ihn, trotz seiner Behinderung, uneingeschränkt aufgenommen hat

Robert Dolata gab noch den Termin für die Ausstellung 2020
"Die 3. Hobbytage, Modellbahn und mehr" am 14.-15. November bekannt.

von Robert D.

[zurück zur Übersicht]