NEUES BAUPROJEKT: Güterwagen Omm 55 (2)

Jetzt wird gefrokelt...

Bauabschnitt 2 hat begonnen...

Nach dem Zerlegen des Güterwagenaufbaus und dem Freilegen des Fahrwerks wird die NEM-Kupplungskinematik entfernt. Dazu hilft eine schmale Pinzette. Danach wird die NEM-Kupplungsführung herausgesägt. Dazu empfehlen wir eine klassische Laubsäge mit feinem Metallblatt (Größe 3-4), um einen präzisen Schnitt entlang der Diagonalträger zu gewährleisten. Diese sollten nicht verletzt werden. Nach dem Heraussägen der Führung sollte der Sägerest fein verschliffen werden. Dazu sind Präzisionsfeilen mit verschiedenen Hieben dienlich. Zur abschließenden Verfeinerung dient eine ältere Präzisionsfeile (flach) mit einem aufgeklebten Schleifpapierstreifen (240iger oder 320iger Körnung). 

Danach kann das mit der CNC Fräse grob vorbereitete Messingfüllstück, durch Feilen an ensprechender Stelle, eingepasst werden. Nach der Einpassung des Füllstücks werden die Längs- und Querträger durch Messingstreifen (1,4 x 0.8) ergänzt.

Fortsetzung folgt...     

 

von Sebastian F.

[zurück zur Übersicht]